Donnerstag, 2. Februar 2012

Mercedes-Benz Fashion Week 2012 Tag 4: Marcel Ostertag









Mit seiner Show im Zelt am Brandenburger Tor brachte Marcel Ostertag im wahrsten Sinne des Wortes Glanz und Glamour auf den Laufsteg. Neben warmen Brauntönen und Schwarz zeigte er nämlich vorwiegend schimmernde Stoffe in Goldtönen, dazu passend der funkelnde Lidschatten der Models.
Feine verschieden farbige, teils gemusterte Satinstoffe verarbeitete er mit raffinierter, geometrischer Schnittführung zu patchworkartigen Kleidern mit schmaler Silhouette, 3/4-Ärmeln und dem klassischen U-Boot-Ausschnitt. Diese Modelle haben mir besonders gefallen, weil sie so zart und fein wirken.
Marcel Ostertag präsentierte aber nicht nur figurbetonte Designs, auch weite, flatterige Blusen und luftige, bodenlange Röcke spielen eine große Rolle in seiner Kollektion. 
Besonders schön, die ganz in Gold gehaltenen Hosen, Röcke und Blazer sowie Röcke und Jacken aus schimmernden Federn und vor Allem der hautenge goldene Overall mit schwarzen Fransen. 
Das absolute Highlight der Show war allerdings der abschließende Walk des Designers höchst persönlich. In goldener Robe , mit ebenso funkelndem Make-up und wallendem Haar lief Marcel Ostertag in Strumpfhose und High Heels dynamisch über den Laufsteg. Ein Wahnsinnsauftritt, für den er tosenden Applaus bekam. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen